• http://hp-finanzhaus.de/wp-content/uploads/2014/01/Baufinanzierung_HP_Finanzhaus.png
http://hp-finanzhaus.de/wp-content/themes/flare/images/shadow-1.png

Private und gewerbliche Immobilienfinanzierung vom Fachmann

Tragen Sie sich mit dem Gedanken eine Immobilie zu erwerben, dann stellt sich die Frage, ob Sie diese für eigene Wohnzwecke oder gewerblich nutzen. In diesem Sinn lässt sich die private von der gewerblichen Immobilienfinanzierung unterscheiden, die Eigennutzerfinanzierung von der Kapitalanlegerfinanzierung. Das Fremdkapital, das dem privaten Investor zur Verfügung steht, kommt unter anderen von den Banken, Landesförderinstituten, Kreditanstalten, Bausparkassen oder einer Versicherungsgesellschaft.

Die Grundlage für eine Bewilligung der Immobilienfinanzierung setzt sich in diesem Fall aus  privatem Guthaben und den Eigenleistungen zusammen. Noch im Jahre 2007 besaßen die Banken eine zentrale Monopolstellung, was die Vergabe von Immobilienfinanzierung anbelangt. So gingen von diesen 74 Prozent aller Kredite aus. Nur 26 Prozent fielen auf andere Kreditvermittler. Durch die zunehmende Nutzung und den Vertriebsweg des Internets war die Tendenz hinsichtlich freier Immobilienkredite in den Folgejahren vorprogrammiert. Immobilienkäufer profitieren von dieser Entwicklung, denn zu jedem Kunden lassen sich nun bankenunabhängig die passende Finanzierung und die besten Konditionen finden.

Immobilienfinanzierung – die eigenen Vermögenswerte im Blick behalten

Behalten Sie den Überblick über mehr als 100 Banken und mehr als 25 Bausparkassen? Wo versteckt sich das geeignete Finanzierungsangebot, das auf Ihre Situation zutrifft. Neben dem Risiko des Vermögensverlusts sind die Chancen erheblich größer, das private Vermögen durch den Erwerb der Immobilie zu steigern. Gerade wenn es sich um eine lukrative Immobilie handelt und ein günstiger Kredit vermittelt wurde. Hier bilden der Blick auf zukünftige Entwicklungen am Markt und ein Vergleich zwischen Miete und Erwerb einer Immobilie eine Grundlage für jede Immobilienfinanzierung.

Matthias Holzgrabe nimmt vor der möglichen Immobilienfinanzierung mit dem Kunden einen sachlichen Vergleich vor: Instandhaltungskosten, Erwerbskosten, mögliche Wertverluste und die Kosten, die mit dem Kredit verbunden sind, stehen gegen die Mietersparnis und der zukünftigen Wertsteigerung des Objekts. Bevorzugte Regionen sowie die Lage des Objekts, der zukünftige Trend, steuerliche Vorteile, der Inflationsschutz mit langfristig festgeschriebenen Zinsen werden im Rahmen der Immobilienfinanzierung offen dargelegt.

Finanzierung Hausbau
Finanzierung Hauskauf
Finanzierung Modernisierung
Umschuldung Kredit